Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu

Heute wurde unsere Mago operiert. Eine Entzündung der Gebärmutter hatte sich angebahnt. Leider wurde bei ihr auch ein möglicher Herzklappenfehler entdeckt, den wir nun im Auge behalten müssen. Wir wünschen uns sehr, dass es irgendwie einen guten Ausgang nimmt.

Gute Besserung, Maus

Wer vermisst mich? Um 22.45 h wurde uns dieser zugelaufener Kater aus der Prämienstraße in Wegberg gebracht. Seit Wochen bittet er laut miauend aber vergeblich in verschiedene Parterre-Wohnungen zu gelangen. Leider nicht gekennzeichnet.
 
23.10.14/ 7:00 h Nachtrag: Er scheint wirklich jemand ganz arg zu vermissen. Er schaut sich suchend um und möchte ständig auf den Arm und schmusen. Weint bitterlich, wenn man aus dem Raum geht. Darum ist er bei uns nun privat untergebracht, damit er sich wohler fühlt. Wir wünschen uns so sehr für ihn, dass er wirklich vermisst wird. Denn sollte sich jemand seiner entledigt haben, dann ist das wirklich ein ganz schlimmes Vergehen an seiner Seele. Wir haben ja oft Fundtiere, aber er ist wirklich was ganz Besonderes. Vielleicht ist er jemandem entlaufen, die kein Internet haben. Bitte fragt besonders bei älteren Menschen nach, die in dieser Gegend wohnen. Es bricht vielleicht nicht nur dem Tier das Herz, sondern auch jemandem der ihn vermisst.
 

Es hat einen Grund das man in den letzten Tagen so wenig von uns hört. Trotz eigener Krankheit haben wir auch wieder mehrere kranke Kitten die von Hand aufgezogen und alle paar Stunden gefüttert werden müssen. Wir können nur hoffen das sie es alle schaffen. Es sind einmal aus einem Wurf 2 rote Katerchen, einer mit Bronchitis. Und aus einem anderen Wurf 2 graugetigerte Mädchen, das dritte war leider schon tot als sie gefunden wurden. Dann haben wir noch ein paar süße kleine schwarze Kobolde die es geschafft haben, sie suchen in 2-3 Wochen dringend ein schönes Zuhause. Bitte hört euch um.

Es tut uns leid, aber wir müssen nochmals darauf hinweisen. Täglich erreichen uns Anrufe, Mails, PNs von Hilfesuchenden, die Tiere abgeben müssen. Leider können wir da nicht mehr helfen. Wir können keine weiteren Katzen bei uns aufnehmen!

Wo sollen sie denn hin? Es wäre absoluter Stress für die Tiere wenn sie zusammengepfercht werden müssten. Zudem würde der gesamte Gnadenhof darunter leiden. Denn nicht nur finanziell, sondern auch zeitlich wäre es dann immer ein Lauf auf Messers Schneide. Dies könnten wir nicht verantworten. Mit den vier Babys die letzte Woche bei uns angekommen sind, ist der letzte Raum (der eigentlich NICHT für Katzen bestimmt ist) besetzt. Es sind noch 8 Babys aus Kastrationsprojekten in der Warteschleife. Diese werden wir noch versorgen, aber dann geht es nicht mehr.

Generell müssen wir (aufgrund des bereits bekannten Krankheitsfalles in der Familie) in Zukunft unsere Streunerhilfe stark einschränken. Wir danken für das Verständnis !