Neue Bankverbindung

14.10.2017 - Aufgrund der Zusammenlegung der Volksbank Erkelenz eG und der Volksbank Mönchengladbach eG ändert sich ab dem 16.10.2017 die Bankverbindung des Tier Refugiums Wegberg e.V. Die neue Bankverbindung ist:

Tier Refugium Wegberg e.V.
Volksbank Mönchengladbach eG
IBAN: DE84 3106 0517 7301 3120 10
BIC: GENODED1MRB

Verletztes Stadttäubchen201710 Stadttaube 1

13.10.2017 - Auch dieses Stadttäubchen darf sich bei uns erholen, bis es wieder an sein Fundort zurückdarf. Vermutlich ist es attackiert worden. Hat ein Loch im Kopf und fehlende Schwanzfedern. Zudem ist es sehr untergewichtig.

Viele werden vielleicht denken – es ist die Natur. Aber Stadttauben sind keine Wildtiere. Sie sind Nachkommen von Brieftauben, also domestizierten und auf Flugleistung oder besonderem Aussehen gezüchteten Tieren, die aufgrund Schwäche es nicht mehr zu ihren Taubenschlägen zurückgeschafft haben.

Weiterlesen: Verletztes Stadttäubchen

201710 Katzenkind 4Armel kleine Mupfe

11.10.2017 - Heute Abend wurde uns diese kleine Mupfe gebracht. Sie lag hinter Paletten und schrie sich die Seele aus dem Leib. Weit und breit kein Muttertier oder Geschwister. Da sie so viel Hunger hatte, spricht dafür, dass sich schon eine Weile kein Muttertier darum gekümmert hat.

Das verletzte Öhrchen sieht fast so aus, als wäre sie angeknabbert worden, kann aber auch sein, dass sie irgendwo hängen geblieben ist. Das wird schon wieder. Jetzt ist sie satt und schläft gerade selig.

Weiterlesen: Arme kleine Mupfe

Lisa Hennes Februar 2017 09Tipp zum Jahresende!

11.10.2017 - Liebe Selbständige, liebe Unternehmer, beendet das Jahr bitte mit einer guten Tat, die Euch nicht mal was kostet!

Lasst Euch von Eurem Steuerberater ausrechnen, was Ihr von Eurem Gewinn spenden könntet, damit Ihr weniger Steuern ans Finanzamt zahlen müsst. Das heißt, Geld was Ihr sowieso ans Finanzamt hättet bezahlen müssen, kann so noch kurz vor Jahresschluss einem gutem Zweck zufließen!

Weiterlesen: Tipp zum Jahresende!

Krankes Katzenkind201710 Katzenkind 1

11.10.2017 - In einem Garten in Mönchengladbach-Wickrath ist diese kleine, kranke Maus zugelaufen. Sie hat schlimmen Katzenschnupfen, eine schwere Augenentzündung, ist dehydriert und total abgemagert. Wir schätzen sie auf 8-9 Wochen.

Was uns erst Sorge bereitet hat, war ihre Appetitlosigkeit. Sie hatte auf gar nichts Hunger, die ersten 2 Tage haben wir sie mit flüssigem, hochkalorischem Futter mit der Spritze Tropfen für Tropfen aufgepäppelt.

Weiterlesen: Krankes Katzenkind