Ab sofort ist das Tier-Refugium unter der neuen Rufnummer 0160-987 971 03 erreichbar.


 

Die letzten drei Mauersegler verlassen in dieser Saison das Tier-Refugium

letzte Mauersegler
Am 18.10.2019 sind die drei letzten Mauersegler zur Mauersegler- Klinik nach Frankfurt gezogen. Durch ihre Gefiederschäden konnten sie nicht in den Süden. Bis die Federn gesund nachgewachsen sind, überwintern sie bei Spezialisten.
Lange haben wir dafür auf der Warteliste gestanden.
Aragon, Morpheus und Aquarell kamen vor 4 Monaten mit GefiederSchäden bei uns an. Durch die 6- 7 x tägliche Handfütterung sind sie uns sehr ans Herz gewachsen. Der Abschied mit einem lachenden und einem tränenden Auge....
Macht es gut, Ihr Süßen 😘

 

Weiterlesen: 19.10.2019 Letzte Mauersegler

Igel unter 550 g - jetzt sichern!Igel November

Igel, die im November unter 500- 550 g wiegen und/oder tagsüber
unterwegs sind,
bitte sichern und die nächste Igelstation kontaktieren.
Wenn Ihr die Igel selbst überwintern möchtet, bitte dringend die Ratschläge
von Igelstationen annehmen. Denn häufig reicht es nicht, nur zu füttern.

Wichtige Infos und nach PLZ gelistete Stationen hier: pro-igel.de


Tier Refugium Wegberg e.V
Tel. 0160 9879 7103

 

11.10.2019 Großeinsatz in Mönchengladbach

Heute gab es einen Großeinsatz mit dem Ordnungsamt Mönchengladbach, Stefan Bröckling vom Tiernotruf und Kiki von der wildvogelrettung.de
In einem Haus in Mönchengladbach wurde vor einer Woche ein Loch im Dachboden mit Kaninchendraht verschlossen, um zu verhindern, dass weiterhin Tauben ein und aus gehen.

Weiterlesen: 11.10.2019 Großeinsatz in Mönchengladbach

PSD Gewinn

Ihr seid der Wahnsinn!!!

Wir haben den 4. Platz erreicht und damit 1.000 EUR gewonnen.
Danke an ALLE, die mitgestimmt und mitgefiebert haben 😘

 

 

 

 

 

Igel gefunden! - Braucht er Hilfe?

Gestern Abend fand der erste öffentliche Info-Abend
zum Thema Igel im Haus Hohenbusch/Erkelenz statt.Haus Hohenbusch

Die Gastrednerin war Antonia Greco, die sich bestens mit diesem Thema auskennt.
Schließlich nimmt sie täglich mehrere Notfälle auf - überwiegend Igel -, stellt erste Diagnosen fest,
versorgt die Patienten und kümmert sich Tag und Nacht um diese hilflosen Wesen.

Dass das Publikum dieses Thema interessierte, zeigte sich spätestens nach der Präsentation in der Fragerunde, die mindestens genauso lange anhielt wie der Vortrag selbst.

Viele Menschen sind verunsichert, wenn ihnen ein Igel begegnet. Braucht er Hilfe oder darf man sich einfach an einer Begegnung mit dieser Spezie erfreuen?

Weiterlesen: Igel - Info-Abend Haus Hohenbusch 10.10.19