Ab sofort ist das Tier-Refugium unter der neuen Rufnummer 0160-987 971 03 erreichbar.


 

27.03.2021 Mehr Muße bei der Gartenarbeit

Mehr Muße bei der Gartenarbeit Link

27.03.2021 Roberta, Regina und die ersten Nüsse

Seit dieser Woche bekommen Roberta & Regina neben der Flasche mit Aufzuchtsmilch auch Nüsse.

refugium2703arefugium2703brefugium2703c

 

25.03.2021 Hecken dürfen im Frühjahr nicht geschnitten werden

Warum Hecken im Frühjahr nicht geschnitten werden dürfen Link

25.03.2021 neues Zuhause für Tierschutz-Farbmäuse gesucht
 
Neues Zuhause für Tierschutz- Farbmäuse gesucht ❤️
 
Es gibt zwei Gruppen :
 
- gemischte 8er Gruppe, überwiegend Kastraten, die meisten schwarz, aber auch ein Albino, ein weiß gesprenkelter und ein weiß — bunter.
Zwei oder drei sind recht zutraulich, die anderen neugierig, aber eher scheu. Die meisten sind von Frühling / Frühsommer 2020.
 
- die andere Gruppe ist eine 5 er Gruppe, ein Albino -Kastrat und vier Mädels (schwarz und braun/ braun weiß).
Der Albino nimmt Futter aus der Hand, die anderen sind noch eher scheu, würde sich aber bestimmt ändern.
 
Nähere Infos gerne auf Nachfrage
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Voraussetzung ist ausreichend (!) Platz, Klettermöglichkeiten, Buddelmöglichkeiten. Gute Sämereien als Futter, aber auch Frischfutter und immer was zum knabbern.
Zubehör könnte ggf auch übernommen werden sowie der Käfig von den Fotos ggf auch. Der Käfig ist recht groß, hat zwei Ebenen und darunten ist ein Buddel- Terrarium. Unten sind zwei normale Türen, und für die obere Etage kann man ein Teil vorne hoch klappen. Da ist im Moment die 8er Gruppe drin, wäre aber je nach Einrichtung auch Platz für noch mehr. Da es bestehende Gruppen sind, wären sie ggf. auch was für Anfänger wenn sie bereit sind, sich gut zu informieren etc 😉
Tierschutz-Tiere, daher selbstverständlich dass artgerechte Haltung und bei Bedarf tierärztliche Versorgung vorausgesetzt wird und keine Abgabe als Futtertiere o.ä..

refugium2503crefugium2503drefugium2503e

25.03.2021 Update Einstein


refugium25032021aVielleicht fragen sich einige, wie es Einstein, dem adulten Igel, den wir Ende Januar anorektisch mit nur 524 Gramm, voller Verletzungen und Innenparasiten aufgenommen haben, geht. Nachdem Einstein vor über einer Woche einen Einbruch hatte, das Fressen stellte und rapide abnahm, wurde er nochmals gegen Innenparasiten behandelt und nimmt seitdem wieder zu. Heute Morgen zeigte die Waage erstmals über 1 Kilo an. Das ist für ihn noch immer etwas zu wenig, aber wir sind auf einem guten Weg, daß er, wenn er weiter zunimmt, eine Kontrollkotuntersuchung ergibt, daß er keine Innenparasiten mehr hat und die Nachttemperaturen dauerhaft ansteigen, wieder in sein Revier kann. Ein kleines Wunder, da er in einem sehr schlechten Zustand bei uns ankam und es sehr fraglich war, ob er es überlebt.