Adventsfest Home Titel

201708 Aufraeumen 1

Es geht voran …201708 Aufraeumen 4

14.08.2017 - Die MonRo-Ranch blüht immer mehr auf! Die Aufräumarbeiten gehen stets weiter auf der MonRo-Ranch, seit nunmehr einem Jahr! Es hatte sich so viel angesammelt in den letzten Jahren, das schien kein Ende zu nehmen.

Der riesige Berg an Altholz wird mühsam abgetragen und zur Entsorgung vorbereitet. Jeder Menge Altholz musste mühsam weggesammelt werden …

Auf der Mülldeponie gehören wir schon fast zum Inventar (entsprechenden sind die Kosten).

Weiterlesen: Es geht voran …

201708 Pfauen 1Einfangaktion

13.07.2017 - Unsere Pfaue Roy und Pünktchen sind unter erschwerten Bedingungen eingefangen und inzwischen in ihr neues Zuhause auf Schloß Dilborn in Brüggen umgezogen. Dort haben sie weitere Pfauen-Gesellschaft (siehe Bild 6) und eine Parkanlage ganz für sich.

Der Schloßbesitzer Herr Triet freut sich sehr über den Zuwachs und verwöhnt sie dort mit Futter und Leckereien.

Weiterlesen: Einfangaktion

201708 ZiegenfamilieBesuchszeiten

12.07.2017 - Die Besuchszeiten der MonRo-Ranch in Merreter:
Immer samstags und sonntags von 12 - 16 Uhr


Wir wünschen Euch ein schönes Wochenende!

Unser großes Sommerfest 2017

Sommerfest 2017

10.08.2017 - Noch ca. 3 Wochen, und  am Wochenende ist es wieder soweit. Wir freuen uns auf zahlreiche Besucher auf der MonRo-Ranch 😄 Unser Fest findet bei jedem Wetter statt. Wir haben überdachte Sitzplätze!

Sonntag, 03.09.2017, 10 - 16 Uhr
  • Imbiss-Stand mit Kuchen, Salaten & Getränken (vegan & vegetarisch)
  • große Tombola mit zahlreichen tollen Preisen
  • viele Infostände und Aussteller
  • Second-Hand Tierzubehör
  • Trödelstand
  • und vieles mehr

Alle Einnahmen kommen zu 100 % den Tieren und der Instandhaltung der MonRo-Ranch zugute!

Vielen Dank an unsere zahlreichen Sponsoren, Helfer und Aussteller!

 

201708 Rambo 2

Altertümchen

10.08.2017 - Auf der Ranch haben wir ja einige „Altertümchen“. So wie z. B. die Schweine Lisa und Rambo (20 Jahre alt). Auch die beiden haben Fehlstellungen der Beinchen, wie man sehen kann. Daher können sie sich die Klauen nicht selbst ablaufen und sodass sie regelmäßig in Narkose geschnitten werden müssen. Außerdem müssen sie aufgrund ihrer Arthrose auch mäßige Bewegung haben.

Sie werden engmaschig tierärztlich begleitet, um im Auge zu behalten, wann für sie die Lebensqualität so beeinträchtigt ist, dass wir über eine Euthanasie nachdenken müssen.

Weiterlesen: Altertümchen