201805 Spende Markt26Markt26

01.05.2018 - Lieben Dank an die Gäste vom „Markt26“ Mönchengladbach und an Gaby Pe. Sie haben für das Tier-Refugium Wegberg e.V. & MonRo-Ranch 270,- Euro gesammelt.
Vielen Dank!!!

http://www.markt-26.de/

201804 Jolanda

Großer Schreck!

01.05.2018 - Unsere Jolanda hat uns gestern einen großen Schrecken eingejagt. Sie lag morgens regungslos da. Unser Tierarzt hat sie dann behandelt. Sie hatte eine Pansenstörung. Heute geht es ihr den Umständen entsprechend und frisst schon wieder. Noch ist sie allerdings nicht über dem Berg.

201804 Hasenkind 2201804 Marderkind 1Fortschritte

30.04.2018 - Wir werden groß!

201804 Joyssie 1

Arme Katzenoma

Update 30.04.18 - Run free, Joyssie … Wir hätten ihr gerne noch ein bisschen Fürsorge und Liebe geschenkt. Ihre Organe haben gestreikt. Sie wurde wieder mal zu spät gefunden. Sie konnte sich beim Sichern schon nicht auf den Beinen halten. Trotz allen medizinischen Hilfen konnten wir sie nicht mehr retten. Danke an alle, die Anteil an ihrem Schicksal genommen haben …


29.04.2018 - Diese arme, verwilderte Oma (ca 14 Jahre) wurde heute aus Viersen zu uns gebracht. Anwohner bestätigten, dass es eine „Niemandskatze“ ist und eigentlich sehr scheu. Aufgefallen war einigen Jugendlichen, dass sie sehr schlecht auf den Beinen stand.

Weiterlesen: Arme Katzenoma

Tierheimähnliche Einrichtung

29.04.2018 - Wir sind zwar eine sog. „tierheimähnliche Einrichtung mit Genehmigung nach dem TierSchG § 11“, Kostenerstattung bekommen wir in den seltensten Fällen. Weder von den Kommunen, noch vom Tierbesitzer bei Rückführung des Fundtieres. Im Normalfall müssten wir jeden der ein Tier findet, an das Tierheim verweisen. Da das häufig nicht klappt, sei es mangels Erreichbarkeit, Kapazitäten oder weil die Finder nicht mobil sind (90 % können noch nicht mal das Tier zu uns bringen). Unser Verein besteht NUR aus ehrenamtlichen Helfern, niemand wird entlohnt und alle Spenden kommen 1:1 den Tieren zugute. Bei einem verletzten Fundtier können wir uns nicht primär um den Verwaltungsakt kümmern, sondern müssen ja sofort handeln. Nicht selten bleiben wir dann auf den Kosten sitzen, weil die Tierhalter der Meinung sind es wäre nicht nötig gewesen. 

Manche sagen - wir wären schön blöd …

Pressemeldung zu dem Thema - hier klicken!