Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu

"28.12.2013"

| |
Geschrieben von Stefanie Wachowitz
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Achtung MG-Odenkirchen! Wer vermisst sie?
Gestern abend wurde uns diese ca. 5 Jahre alte Katze- wir haben sie Marla getauft- gebracht. Sie ist gestern in einem Keller gefunden worden (Keller war offen, war dort also nicht eingesperrt) und ist in einem schlechten Zustand. Abgemagert, struppiges Fell, sehr, sehr schlechte Zähne und leider mit einem ca. 2- 3 Wochen alten Beinbruch.  Sie hat sich mit dem Zustand arrangiert, humpelt und hat scheinbar keine Schmerzen (mehr?). Das Bein muss natürlich bald operativ versorgt werden. Allerdings wäre eine Operation in diesem Zustand sehr riskant. Sie wurde entwurmt, entfloht und wird die nächsten Tage gepäppelt. Sobald sie sich ein bisschen erholt hat, kann der Bruch versorgt werden. Arme Maus....wer weiss was ihr widerfahren ist, und wie lange sie umherirrt.
Vermisst jemand in Odenkirchen/ Kölner Strasse seine Katze ? Bitte beim Tier Refugium Wegberg e.V. melden!
Tel : 0157- 85 992 996
www.tier-refugium.de

  

Leider gibt es noch etwas Unerfreuliches. Baby Arwen- mittlerweile nur noch "Baby" genannt, hat es schlimm erwischt.
Was am 20.12 mit einem Tag Durchfall anfing und dann wieder vorbei war, entwickelte es sich ab Heiligabend zu einem seltsamen, öligen Stuhl. Trotz Schonkost und Medikamente keine Besserung. Am 2.Weihnachtstag waren wir dann beim Notdienst in der Tierklinik. Dort wurde der Verdacht auf Pankreatitis geäußert- allerdings wäre beim Notdienst eine Diagnostik nicht machbar, sagte man uns. Umfassende Diagnose wollten wir daher am nächsten Tag bei der Tierärztin unseres Vertrauens durchführen.
Sammelkotprobe war frei von Wurmbefall, Giardien etc. Kein Fieber, kein Erbrechen, nur unverdautes Futter kommt "hinten raus". Diagnose geht in Richtung Pankreasinsuffizienz. Nun muss ich dazu sagen, dass Baby eine Flaschenaufzucht ist und noch kein einziges Mal mit ihren 12 Wochen an Durchfall o.ä. litt.
Baby liegt uns allen besonders am Herzen... sie ist die einzige Überlebende eines 4er- Wurfes von einer viel zu jungen, überforderten und verwilderten Katzenmami aus einem Kastrationsprojekt. Sie ist zwar total auf mich fixiert, natürlich ist das eine sog. Fehlprägung, aber wie man sieht klappt die Sozialisierung mit anderen Katzen prima. Auf dem Foto mit der mittlerweile vermittelten Frl. Fielmann .
Wir machen uns grosse Sorgen um Baby.... Hoffe inständig, dass sie wieder ganz gesund wird. Habe wirklich Angst um sie- denn " Baby gehört zu mir ".


Kategorie: /